Paradontitis

Parodontitis endet oft mit Zahnfleischrückgang und gelockerten Zähnen. Dank innovativen Therapiemethoden kann unser darauf spezialisiertes Team diesen Vorgang aufhalten und Sie Ihre Zähne behalten.

Verlauf und Eingriffsmöglichkeiten

Die Parodontologie beschäftigt sich mit Diagnose und Therapie der Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Darunter versteht man die als Parodontitis oder Parodontose bezeichneten entzündlichen oder degenerativen Veränderungen von Zahnfleisch und zahntragendem Kieferknochen, die unbehandelt zu vorzeitigem Zahnverlust führen können. Der Spezialist für die Behandlung dieser Krankheiten wird als Parodontologe bezeichnet.

Parodontitis (Parodontose), die gefürchtete Erkrankung des Zahnhalteapparates, der heute mehr Zähne zum Opfer fallen als der Karies, ist eine echte Volkskrankheit: Etwa 30 % der Bevölkerung sind betroffen, die Behandlungs- und Folgekosten gehen landesweit in die Milliarden. Die Betroffenen leiden oft stark unter Mundgeruch, ästhetischen Beeinträchtigungen durch Zahnfleischrückgang und sich verschiebenden Zähnen. Ausserdem gilt heute als gesichert, dass eine unbehandelte Parodontitis auch schwere Allgemeinkrankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes begünstigen kann.

Die Parodontose / Parodontitis ist eine heimtückische Erkrankung, die oft über lange Zeit schmerzlos und deshalb unbemerkt verläuft. Je früher man sie erkennt und behandelt, umso besser sind die Chancen einer Heilung. Unsere Praxis ist auf die Behandlung von Parodontalerkrankungen spezialisiert. So können wir unseren Patienten das gesamte Spektrum der modernen Parodontaldiagnostik und -therapie anbieten:

  • Prophylaxe und Dentalhygiene mit qualifiziertem Fachpersonal
  • Bakteriologische und genetische Tests zur Parodontitis-Diagnostik
  • Schonende photodynamische Laserbehandlung (PDT) zur wirksamen Dekontamination der Zahnfleischtaschen
  • Konservative Therapie mit Deep Scaling (Tiefenreinigung der Taschen)
  • „Full-Mouth-Desinfection“ mit gezieltem Antibiotika-Einsatz
  • Behandlung der Periimplantitis (Knochenentzündung um Implantate)
  • Chirurgische Behandlung von Zahnfleischrezessionen (Zahnfleischrückgang) und Gummy Smile sowie weitere ästhetische Korrekturen des Zahnfleisches

Kosten

Die Kosten des Eingriffs werden bei gesetzlich Versicherten vollständig von der Krankenkasse bezahlt. Hierzu ist ein Heil- und Kostenplan notwendig, welcher von der Krankenkasse vorab genehmigt werden muss. Meist ist eine Zusage der Versicherung kurzfristig gewährleistet um Schmerzen akut lindern zu können.

Wir sind auch weiterhin am Telefon und per Email für Sie da!

Selbstverständlich können Sie sich weiterhin jederzeit telefonisch oder per Email an uns wenden.
Wir versuchen mit dem online Terminsystem Ihnen eine weitere Möglichkeit zu bieten.

Color Skin

Nav Mode