Knirscherschienen

Stress löst häufig unbewusstes Zähneknirschen  aus. Dies kann schnell zu einer Abnutzung des Zahnschmelzes, Muskel- und Kopfschmerzen bis hin zu ernsten Kiefergelenkstörungen führen. Mit der richtigen Schienentherapie können wir diesen Prozess stoppen.

Wann

In unserer heutigen schnelllebigen Zeit sind nächtliches Zähnepressen oder –knirschen (sog. Bruxismus) sehr verbreitet. Langfristig kann beides negative Folgen auf Zähne, Kiefergelenke und Kaumuskulatur haben. Zähne verlieren durch die ständige Höchstbelastung schnell ihren schützenden Zahnschmelz, im Kiefergelenk kann es zu arthrotischen Abnutzungserscheinungen kommen und die Kaumuskulatur kann durch falsche Belastung anfangen kopfschmerzenähnliche Schmerzen zu verursachen. Ursachen für Knirschen und Pressen sind meist multifaktoriell und setzen sich aus einem oder mehreren der folgenden Faktoren zusammen: Stress, Zahnverlust, falsch angefertigte Füllungen, Brücken oder Prothesen, Zustand nach kieferorthopädische Behandlung.

Häufig treten Beschwerden erst auf wenn die Schädigung schon sehr weit fortgeschritten ist. Wir empfehlen daher dies bei der jährlichen Kontrolle mit untersuchen zu lassen falls es Ihnen oder Ihrem Partner aufgefallen ist.

Wie

Das Ziel einer Schienen-Therapie ist je nach individueller Ausgangslage oft sehr unterschiedlich und kann z.B. Schmerzfreiheit, Stoppen des Zahnsubstanzverlustes oder Wiedererlangung einer normalen Kieferbeweglichkeit bedeuten.

In einer ausführlichen Erstuntersuchung wird der aktuelle Befund, Abnutzungserscheinungen und Stresslevel festgestellt. Im Anschluss legen wir zusammen mit Ihnen das Therapieziel fest. Danach entscheidet Ihr behandelnder Arzt welche Art von Schiene sich für Ihr Beschwerdebild am besten eignet.

Material

Nachtschienen werden je nach Zielrichtung aus biokompatiblen Kunststoffen hergestellt bzw. gedruckt. Das Material ist allergenfrei und besitzt eine Medizinprodukte Zulassung. Da wir die Knirscherschienen im CAD/CAM Verfahren in unserem eigenen Dentallabor herstellen, achten wir auf höchsten Tragekomfort und führen eine Modellkontrolle durch. Pro Jahr verlassen so über 1.000 Knirscherschienen unsere Fertigung in Ludwigsburg.

Kosten

Bei bestehender Symptomatik (z.B. starker Abnutzung der Zähne oder Beschwerden) werden die Kosten für Untersuchung und Diagnostik von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Die Kosten für die Schiene selbst werden vom Patienten getragen und belaufen sich je nach Art der Schiene auf ca. 180,00 Euro.

Gratisberatung

Nutzen Sie unser Angebot für eine Gratisberatung oder unsere kostenlosen Patientenveranstaltungen um sich über dieses im Preis-Leistungs-Verhältnis äusserst attraktive Verfahren zu informieren.

Color Skin

Nav Mode